Kreis Warendorf gewinnt 2. Platz beim GIS Best Practice Award 2010

Stadtplan Münsterland auf der Intergeo 2010

Für verschiedene Kooperationen und Projekte zum Aufbau einer Geodateninfrastruktur ist der Kreis Warendorf mit dem zweiten Platz  beim Wettbewerb um den diesjährigen GIS Best Practice Award ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde mit der Auszeichnung, die im Rahmen der Fachmesse INTERGEO in Köln vorgenommen wurde, unter anderem die vorbildliche Kooperation des Kreises mit Städten, Gemeinden und weiteren Partnern in der Region.

Geodaten haben in den letzten Jahren für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung eine herausragende Bedeutung erlangt. Dies zeigen nicht zuletzt die Verkaufszahlen von Navigationsgeräten oder die Anzahl der Internetzugriffe auf Anwendungen wie Google Maps.

Die im Kreis Warendorf bereitgestellte Geodateninfrastruktur sorgt zum Beispiel dafür, dass touristische Informationen oder Daten der Landschaftsplanung zusammen mit topographischen Grundlagenkarten nahtlos und jederzeit aktuell im Internet zur Verfügung stehen. Dabei werden Daten, die bei verschiedenen Gemeinden oder Kreisen vorhanden sind, automatisch zusammengeführt.

Der GIS Best Practice Award wird jährlich vom DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement – mit Unterstützung weiterer Verbände des Geoinformationswesens an Preisträger aus Wirtschaft, Forschung oder Verwaltung verliehen, die herausragende Leistungen im Bereich des Geoinformationswesens nachweisen können. Der diesjährige Preis wurde im Rahmen der INTERGEO, der weltgrößten Messe für Geoinformationstechnik und Vermessung, die in diesem Jahr in Köln stattfand, überreicht.

Der Leiter des Vermessungs- und Katasteramtes des Kreises Warendorf, Dr. Bernd-Ulrich Linder, stellte in einem Vortrag die verschiedenen Kooperationsvereinbarungen, die der Kreis mit Partnern geschlossen hat, sowie die ausgezeichneten Projekte im Einzelnen auf der INTERGEO vor.

Für vorbildhaft hält der DVW beim Kreis Warendorf insbesondere die Art und Weise der Kooperation des Kreises mit seinen Städten und Gemeinden, mit den Kreisen im Münsterland und mit der Stadt Münster beim Aufbau von Webdiensten zur Bereitstellung von Geodaten. Besonders gewürdigt wurde auch, dass der Kreis dabei Partner aus der freien Wirtschaft und Hochschulen einbezieht.

Als besonders gelungenes Projekt wurde der Internetstadtplan Münsterland (www. stadtplan-muensterland.de) angesehen, über den Freizeit- und Infrastrukturinformationen aus dem ganzen Münsterland präsentiert und ausgedruckt werden können. Gewürdigt wurden auch die Maßnahmen des Kreises, gemeinsam mir anderen Stellen die Bedingungen für die Nutzung von Geodaten landesweit zu vereinheitlichen und Standards für Freizeitinformationen zu entwickeln.

————————————-
Autor: Kreis Warendorf

Kommentare

Kommentare geschlossen.