Positive Bilanz der InterGeo 2008

Insgesamt 11 Unternehmen und Institutionen des Münsterlandes präsentierten sich vom 30.09. Ö“ 02.10.2008 mit einem Gemeinschaftsstand auf der Messe InterGeo 2008 in Bremen. Die InterGeo ist die weltweit größte Fachmesse für die Bereiche Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Unter dem Dach des Geonetzwerkes Münsterland hatten sich die elf Partner zusammengeschlossen um gemeinsam ihr Leistungsangebot zu präsentieren. Und dies mit sehr großem Erfolg, wie die Teilnehmer einstimmig resümierten.

Stadtplan Münsterland

Der ÖšStadtplan MünsterlandÖ™ Ö“ ein Gemeinschaftsprojekt der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und der Stadt Münster Ö“ war eine der Neuerungen, die auf der Messe präsentiert wurden. ÖšVon der Ems bis an den RheinÖ™ Ö“ so der Slogan Ö“ bietet der digitale Stadtplan ein einheitliches Kartenmaterial mit einer Vielzahl an Informationen zu Einrichtungen, Öffnungszeiten und Kontaktinformationen. Diese interkommunale Zusammenarbeit im Münsterland soll nun als Vorbild für eine landesweite NRW-Version des digitalen Stadtplanes dienen.

Projekte aus dem Münsterland

Auch die teilnehmenden Unternehmen zeigten sich hoch zufrieden mit der Idee einer gemeinschaftlichen Münsterland-Präsentation. So etwa Dr. Uwe Meyer von der Münsteraner g.on experience gmbh, der das Produkt aimPort präsentierte, ein internet-basiertes Geoportal, das etwa zur Planung und Vermarktung des AirportPark am Flughafen Münster/Osnabrück eingesetzt wird.

Ebenfalls ein regionales Referenzprojekt stellte die con terra GmbH aus Münster vor. Das Unternehmen präsentierte die Gewerbeflächenbörse Münsterland, die sie um eine interaktive Kartendarstellung freier Gewerbeflächen erweitert hat.

Eine Lösung für Kommunalverwaltungen stellte die Firma Geo Daten Service aus Borken vor. Diese hat eine Software für mobile Geräte entwickelt, mit der die Mitarbeiter der Verwaltung ihre Daten auch von unterwegs erfassen und in die zentrale Datenhaltung der Verwaltung einspeisen können.

Das Münsteraner Ingenieur-Büro Bertels präsentierte ein besonders prestigeträchtiges Referenzprojekt. Bertels betreut die Vermessungs- und Dokumentationsarbeiten beim Ausbau des Berliner Flughafens Schönefeld zum neuen Großflughafen Berlin-Brandenburg International.

Fazit

Das Konzept, sich gemeinsam als Anbieter aus dem Münsterland zu präsentieren ist voll aufgegangen. “Durch die Bündelung von insgesamt 11 Partnern ließ sich ein großer, zentraler und thematisch breiter Messestand realisieren, der sehr deutlich gemacht hat: im Geoinformationsbereich ist das Münsterland ganz vorne dabei”, fasst Holger Michels von der Technologieförderung Münster GmbH zusammen.

Hier einige Impressionen von dem Stand:

Kommentare

Kommentare geschlossen.