FME World Tour 2014 zu Gast in Deutschland

FME 2014 in Berlin, Frankfurt, Köln und München live erleben!

Safe Software und con terra laden auch in diesem Jahr wieder zur FME World Tour in Deutschland ein. Unter dem Motto „Experten treffen – Kompetenzen fördern – Wissen teilen“ wird es an den Standorten Berlin, Frankfurt, Köln und München ein umfangreiches und informatives Programm rund um FME Desktop und FME Server 2014 geben. Fachvorträge, Diskussionen und Expertendialog bieten Anwendern wertvolle Impulse für die tägliche Arbeit mit der FME.

Programmbausteine:

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei! Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Registrieren Sie sich heute für einen Termin und Ort Ihrer Wahl:

13.05.2014 Berlin
15.05.2014 München
20.05.2014 Frankfurt
22.05.2014 Köln

Teilnehmern der World Tour und Interessierten bieten wir in allen Städten am Folgetag die Möglichkeit, ihr Wissen in der Schulung: „FME 2014 – Neue Möglichkeiten und neue Funktionalität“ zu vertiefen.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung unter: www.fme-wt.de
Fragen zu den Veranstaltungen beantworten wir gerne per E-Mail unter: fme@conterra.de oder telefonisch unter: 0251 74745 2200.

fme world tour 2014

EMEAUC – Esri Europe, Middle East, and Africa User Conference

Vom 23. bis 25. Oktober 2013 ist Esri Deutschland Gastgeber für die GIS-Szene aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Die EMEAUC findet in München auf dem Gelände der Messe München GmbH statt. Ob Neueinsteiger, GIS-Profi, Entscheider oder Firmeninhaber – die Konferenz bietet die passende Plattform, um sich über den aktuellen Stand der GIS-Technik und –Lösungen zu informieren. Expertenrunden und Lösungsforen, Podiumsdiskussionen und Round Tables haben sich bewährt, um Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen zu finden. Die EMEAUC bietet die Gelegenheit zur Diskussion, zum Erfahrungsaustausch und zur Fortbildung. Informationen und Anmeldung unter www.esri.de

INTERGEO – Kongress und Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement

Vom 08. Bis 10. Oktober findet in Essen die diesjährige INTERGEO statt.

Die INTERGEO ist die weltweit führende Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Mit jährlich über einer halben Million Usern auf der Veranstaltungswebseite und über 16.000 Besuchern aus 80 Ländern vor Ort, ist sie eine der wichtigsten Plattformen des Branchendialogs. Das Ausstellerspektrum umfasst alle Segmente der Vermessung, Geoinformation, Fernerkundung und Photogrammmetrie bis hin zu Ergänzungslösungen und Technologien. Die Verarbeitung, Nutzung und Analyse von Geodaten im Internet oder im Anwenderbereich ist ein äußerst spannendes und dynamisches Gebiet, zu dem auf der INTERGEO Lösungen präsentiert und unter Experten diskutiert werden. Daneben ist die INTERGEO ideale Präsentationsbühne für dynamisch wachsende Innovationsfelder: Anbieter solcher Zukunftstechnologien präsentieren sich u.a. in den Fokusbereichen OSGeo-Park und Innovationspark junger Unternehmen. (Quelle: www.intergeo.de )

Einige Mitglieder des Geonetzwerkes Münsterlandes sind auf der INTERGEO vertreten und freuen sich auf Ihren Besuch, wie z.B.

- con terra GmbH con terra GmbH
- AED-SYNERGIS aed-synergis-GmbH

Das gesamte Ausstellerverzeichnis zur INTERGEO finden Sie unter:
www.intergeo.de

Weiterlesen

“Die Zeit zurückdrehen…

„Die Zeit zurückdrehen … – der Kreis Borken auf Luftbildern aus den vergangenen 20 Jahren”: Interessierte können künftig individuelle Ausdrucke auf hochwertigem Fotopapier bestellen.
Neuer Service ab 1. Oktober 2013 bei der Kreisverwaltung – auch als Geschenkidee geeignet
www.presse-service.de

NRW Innovationsministerin Svenja Schulze übernimmt Schirmherrschaft für den Zukunftswettbewerb wo?fiktion

NRW Innovationsministerin Svenja Schulze übernimmt Schirmherrschaft für den Zukunftswettbewerb wo?fiktion

ikt.nrw.de/einzelmeldung/article/nrw-innovationsministerin-svenja-schulze-uebernimmt-schirmherrschaft-fuer-den-zukunftswettbewerb-wo/
Science-Fiction in der Geoinformationswirtschaft

Aufgrund der besonderen Ausrichtung auf Zukunftsinnovationen konnte der AIR e.V. Frau Ministerin Svenja Schulze vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung in Nordrhein-Westfalen als Schirmherrin für den Wettbewerb wo?fiktion gewinnen. Gesucht werden ab sofort Beiträge mit frischen, derzeit noch nicht realisierbaren Ideen aus der Geoinformationswirtschaft zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Landes.

Die bereits vielfältig vorhandenen Kooperationen zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Land Nordrhein-Westfalen sollen weiter ausgebaut und verstärkt werden, so begründete Ministerin Schulze ihre Unterstützung gegenüber dem Ausrichter. Der Anwenderverband für integrierte Rauminformationen und Technologien AIR e.V. aus Herne hat den Wettbewerb wo?fiktion explizit auf den Technologietransfer aus den Hochschulen in die Wirtschaft ausgerichtet und sucht vollständig neue Ideen aus dem Umfeld Geoinformation, Satellitenfernerkundung und Navigation. Mit diesem Science-Fiction Ansatz bringt der Wettbewerb nachhaltige Innovationen auf den Weg.

Ministerin Svenja Schulze wünscht sich Wettbewerbsbeiträge, die das Land NRW noch besser dazu befähigen, die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Herausforderungen zu bewältigen. So haben Galileo-, Copernicus- und Geoinformations-Spezialisten im Wettbewerb freie Bahn für zukunftssichere Ansätze. Eine Fachjury prämiert nur innovative Ideen zu Wertschöpfungsketten oder denkbaren Konzepten, die mit heutiger Technik nicht, nur schwer oder unzureichend umzusetzen sind.

Inhaltlich fokussiert der Wettbewerb in diesem Jahr Ideen für die Anwendungsbranchen Energie, Tourismus und Chemische Industrie.

Die öffentliche Vorstellung erfolgt im Rahmen des AIR Wo?-Kongresses, der im Juni diesen Jahres mit dem Thema GeoEnergy ausgerichtet wird.

Die initiale Ausrichtung des wo?fiktion im Jahr 2013 setzt Impulse, um Forschungs- und Entwicklungsansätze aus dem Bereich Geoinformation in den Kontext Nachhaltigkeit von Energieerzeugung und –nutzung zu bringen. Durch die Kooperation mit dem europäischen Wettbewerb European Satellite Navigation Competition (kurz: ESNC) gelingt der Brückenschlag, die Expertise aus Nordrhein-Westfalen auch deutschland- und europaweit in Szene zu setzen.

Quelle: IKT.NRW – Nachrichten

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ...11 12 13 >>