Schüler-Projekt: Baumberge-Touren

In der Projektwoche 2008 ging es für den 12. Jahrgang der Anne-Frank-Gesamtschule in Havixbeck um die Erfassung von Rad- und Wanderrouten rund um Havixbeck mit GPS-Geräten. Ziel dieser Projektwoche war es, die Erkenntnisse der Projektwoche 2007, in der die Schüler die Arbeit mit Karte und Kompass erlernt haben indem sie durch die Baumberge wanderten, zu erweitern und am Ende der Woche eine Internetplattform zu präsentieren, auf der interessierte Touristen mögliche Wander- und Radrouten kennen lernen können. Zudem sollte den Schülern die Technik zur Datenerfassung und Bearbeitung von Geo-Daten nahegebracht werden. Weiterlesen

Münsterlandkreise wollen gemeinsames Geoportal aufbauen

Katasteramtsleiter des Münsterlandes

Noch enger zusammenarbeiten wollen in Zukunft die Vermessungs- und Katasteramtsleiter der Kreise Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt, Warendorf und der Stadt Münster. Das haben sie jetzt während einer Tagung im Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel (Kreis Steinfurt) vereinbart. Seit mehr als 20 Jahren gibt es diese erfolgreiche interkommunale Kooperation. Im Herbst des kommenden Jahres werden sich die Experten im Kreis Borken treffen. Weiterlesen

IFC übernimmt INSPIRE-Anbindung von Daten und Services

Funktionsprinzip IFC

Die con terra GmbH bringt mit dem sdi.suite INSPIRE Fusion Center (IFC) ein Produkt auf den Markt, welches Daten- und Service-Providern ermöglicht, Geodaten INSPIRE-konform, performant und hoch-qualitativ für die Europäische Geodateninfrastruktur bereitzustellen. Weiterlesen

Schulungsprogramm der con terra erweitert

Die con terra GmbH hat ihr breit gefächertes Schulungsangebot um die folgenden Themen erweitert: Metadatenmanagement, ETRS89 mit FME, FME in ArcGis und Python-Skriptung. Weiterlesen

EFTAS-Konsortien erhalten den Zuschlag für die europäische LUCAS-Erfassung 2009 für insgesmat 16 Mitgliedsstaaten der EU

Im Oktober/Novemer wurden die Verträge für die Durchführung der LUCAS-Erfassung für 2009 geschlossen. Das LUCAS Projekt dient dem Monitoring der Landnutzungsveränderungen in Europa und wird durch die Generaldirektion EUROSTAT  der Europäischen Union betreut. Nach Einschätzung der EFTAS GmbH handelt es sich bei dem Projekt um das größte GPS-gestützte terrestrische Kartierprojekt Europas. Allein in den durch EFTAS betreuten Konsortien werden voraussichtlich mehr als 200 Kartierer und weitere Mitarbeiter beschäftigt sein. Weiterlesen